Glutenfreie Nuss-Hörnchen, gefüllt mit Marmelade und gerösteten Walnüssen

February 14, 2020

 

 

Diese kleine, leckere Nuss-Hörnchen mit FiberHUSK passen sowohl auf dem Tisch bei der nächsten Geburtstagsfeier, oder einfach als Zubehör zum Nachmittagskaffee. Jedenfalls sind sie ein sicherer Hit. Viel Vergnügen beim Nachbacken.

 

 

ZUTATEN

 

Für den Teig

  • 100 g Maniokmehl von Ruut

  • 30 g Maisstärke

  • 30 g Reismehl

  • 7 g FiberHUSK

  • 1 TL Xanthan Gum

  • 1 Prise Salz

  • 1/4 TL Backpulver

  • 1/4 abgeriebene Zitronenschale

  • Löffelspitze Vanillepulver oder Mark einer 1/2 Vanilleschote

  • 125 g kalte Butter, in Würfel geschnitten

  • 125 g kalter Frischkäse

 

Für die Füllung

  • 60 g Walnusskerne

  • 100 g braunen Zucker

  • 1/2 TL Zimtpulver

  • 170 g Quittengelee oder Aprikosenmarmelade

  • 2 TL Zitronensaft

 

Für die Glasur

  • 1 Eigelb, verquirlt

  • braunen Zucker

 

ZUBEREITUNG

 

Teig

  1. Mehlsorten, FiberHUSK, Xanthan Gum, Salz und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Zitronenschale, Vanille und Butter dazugeben und ein paar Sekunden verrühren. Nur so viel, dass sich die Butter mit dem Rest gemischt hat. Der Teig sollte jetzt Semmelbröseln ähneln. Den Frischkäse dazu geben und erneut kurz vermischen.

  2. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten und zu zwei Kugeln formen. Jede Kugel in Frischhaltefolie einpacken, platt drücken und für mind. 1 Stunden den Kühlschrank legen.

 

Füllung

 

  1. In der Zwischenzeit die Walnüsse im Ofen oder in einer Pfanne ohne Öl rösten (im Ofen bei 180 °C ca. 7 Minuten, in der Pfanne die Nüsse immer wieder wenden, ca. 5 Minuten) und fein hacken. Mit dem braunen Zucker und dem Zimt in einer Schüssel vermischen.

  2. In einer extra Schüssel das Quittengelee(Aprikosenmarmelade) und den Zitronensaft zu einer glatten Masse verrühren.

  3. Nach 1 Stunde eine Teigportion aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte zu einem Kreis ausrollen. Der Teig sollte so dünn wie möglich sein, ca. 2-3 mm. Achtet dadrauf, dass ihr genug Mehl unter dem Teig habt, sonst klebt er an der Arbeitsplatte fest und reißt.

  4. Verteile die hälfte der Marmelade auf dem Teig und streue die Hälfte der Zucker-Zimt-Nuss Mischung dadrüber. Teile nun den Teig in 16 gleiche Teile. Am besten geht dies mit einem Pizzaschneider oder scharfen Messer.

  5. Rolle nun jede Teigspitze von außen nach innen auf. Drücke den Teig dabei gut zusammen. Er wird dir hier vermutlich etwas reißen oder brechen, das ist aber nicht schlimm, drücke ihn einfach gut zusammen, den Rest macht der Ofen ;).

  6. Wiederhole den gleichen Vorgang mit dem zweiten Teigportion aus dem Kühlschrank. Setzte die Hörnchen auf ein oder zwei mit Backpapier ausgelegtes Backblech/e und stelle es/sie für 30 Minuten kalt. Bestreiche die Hörnchen vor dem Backen mit dem verquirlten Eigelb und streue etwas braunen Zucker drüber.

  7. Backe die Hörnchen im vorgeheizten Backofen bei 200°C für 20 Minuten. Lasse sie ca. 10 Minuten auf dem Backblech auskühle und setzte sie dann vorsichtig auf ein Gitter zum vollständigen Abkühlen.

 

REZEPT HINWEISE

 

In einem gut verschlossenen Behälter halten die Hörnchen ein paar Tage frisch. Laut Ottolenghi sollen sie nicht luftdicht verschlossen werden, da der Zucker sonst weich und das Gebäck dadurch zu weich macht.. Ich habe sie aber in einer Tupperbox luftdicht aufbewahrt und die Hörnchen waren noch nach 4 Tagen sehr lecker, (fruchtig und feucht) und der Zucker nicht aufgeweicht.

 

 

Das Rezept ist von Johanna aus Glutenfreie Rezeptwelt


 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Beliebte Rezepte

June 16, 2020

Please reload

Folgen Sie uns
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Basic Square

Kontakt

VERTRIEB D&AT

Trio Pharma ApS

Vermlandsgade 51

2300 Kopenhagen S

Dänemark

info@triopharma.dk

+45 31 65 07 40

    - Wir sprechen auch Deutsch

HERSTELLER

W. Ratje Frøskaller ApS

Industrigrenen 10

2635 Ishøj

Dänemark

Copyright © 2019 Trio Pharma ApS | All rights reserved