Glutenfreier frischer Zitronenkuchen

May 14, 2019

 

Ein glutenfreier frischer Zitronenkuchen, der nach Frühling schmeckt. Einfach frisch und lecker!

 

 

Zutaten

 

Für den Teig

 

1 EL FiberHUSK

2 TL Xanthan

300 ml Mineralwasser, spritzig

100 ml Mandelmilch

150 g Apfelmus

4 Bio-Zitronen (Saft und Schale)

50 g Stärkemehl (Maisstärke)

200 g Reismehl (von Bauckhof)

200 g Hafermehl (von Bauckhof)

2 P. Weinstein-backpulver

1 Prise Salz

225 g Zucker

160 g Pflanzenöl, neutral (200 ml)

 

Für den Guß

 

100 g Puderzucker

Zitronensaft

 

Zum Garnieren

 

Zitronenzesten

 

 

Zubereitung

 

Messe zuerst das FiberHUSK und das Xanthan ab. Danach benötigst Du die "flüssigen" Zutaten, also das Wasser, die Mandelmilch und das Apfelmus. Verrühre das FiberHUSK und Bindemittel mit dem Wasser und der Milch. Lasse sie dann kurz quellen und rühre anschließend das Apfelmus unter.

 

Nun hast Du Zeit die Backform vorzubereiten, pinsel sie mit Öl oder Margarine ein und stäube großzügig glutenfreies Mehl hinein. Fall Du es zu Hause hast kannst Du natürlich auch glutenfreie Semmelbrösel verwenden. Sorge durch Wenden der Form dafür, dass das Mehl oder die Semmelbrösel alles bedecken.

 

Heize auch gleich noch den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vor, der Backrost sollte in der zweiten Schiene von unten liegen.

 

Nun benötigst Du die Zitronenschale, wasche die Zitronen kurz heiß und trockne sie gut ab. Reibe die Schalen von allen vier Zitronen ab und presse vorerst zwei davon aus.

 

Wiege in diesselbe Schüssel gleich noch die Mehle ab und gib das Backpulver zu, dieses solltes Du unbedingt sieben, damit es keine Klümpchen gibt. Gib nun noch das Salz und den Zucker zu und vermische dann die trockenen Zutaten gründlich miteinander.

 

Fülle die trockenen Zutaten anschließend zu den feuchten, gib zuletzt noch das Pflanzenöl zu und verrühre alle Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig.

 

Der Teig wird in die vorbereitete Form gefüllt und vorsichtig verstrichen. Danach kann die Backform sofort in den vorgeheitzten Backofen, reduziere dabei die Tempartur auf 200°C Ober- und Unterhitze.

 

Die Backzeit beträgt etwa 60 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze und vorgeheiztem Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze.

 

Sollte der Kuchen im Laufe der Backzeit zu dunkel werden kannst du ihn mit etwas Alufolie abdecken. Nimm die Backform aus dem Ofen, sobald Dein Zitronenkuchen fertig gebacken ist. Das kannst Du mit einem Holzstäbchen ganz leicht prüfen, sollten noch Teigreste kleben bleiben, benötigen der Kuchen noch ein paar Minuten Backzeit.

 

Lass ihn dann auf einem Backgitter abkühlen.

 

Sobald der Zitronenkuchen abgekühlt ist kannst Du ihn mit Puderzuckerglasur bestreichen. Presse dafür noch ein Zitrone aus, siebe den Puderzucker und gibt vorsichtig Löffel für Löffel die Flüssigkeit zu.

 

Wenn der Guß erst einmal zu flüssig ist musst Du relativ viel Puderzucker zugeben, um ihm die passende Konsistenz zu verleihen. Deshalb taste Dich lieber vorsichtig heran.

 

Wenn Du magst kannst Du den getrockneten Guß noch mit ein paar Zitronenzesten bestreuen. Ich kann Dir nicht empfehlen, sie in den noch feuchten Guß zu streuen, dann ziehen sie Feuchtigkeit und der Guß bleibt immer matschig.

 

Sobald der Guß trocken ist kannst Du den Kuchen aufschneiden und servieren!

 

 

 

Rezept aus Hexenlabor

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Beliebte Rezepte

November 18, 2019

Please reload

Folgen Sie uns
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Basic Square

Kontakt

VERTRIEB D&AT

Trio Pharma ApS

Vermlandsgade 51

2300 Kopenhagen S

Dänemark

info@triopharma.dk

+45 31 65 07 40

    - Wir sprechen auch Deutsch

HERSTELLER

W. Ratje Frøskaller ApS

Industrigrenen 10

2635 Ishøj

Dänemark

Copyright © 2019 Trio Pharma ApS | All rights reserved