Glutenfreies Kürbis-Sauerteigbrot mit Walnüssen

October 16, 2019

 

 

Als Einlage für das Brot hat sich dieses Mal Kürbispüree angeboten. Am häufigsten kauft Alexandra aus Glutenfreigeniessen.at Hokkaido- oder Butternusskürbisse. Den Kürbis schneidet sie in ca. 2 cm dicke Spalten, liegt diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backe die Spalten dann bei 200 °C Heißluft ca. 20 min. Nach der Hälfte der Backzeit wendet sie die Spalten. Der so gebackene Kürbis kann dann im ganzen oder als Püree verarbeitet werden.

 

Zutaten (für einen Laib Brot à ca. 1000 g):

Sauerteigaktivierung

3 EL Sauerteig-Starter mit 80 g Vollkornreismehl, 80 g Buchweizenmehl und 160 - 200 ml Wasser vermischen --> die Konsistenz muss breiig sein wie beim ersten Sauerteigansatz. Den Sauerteigansatz über Nacht stehen lassen und zwischendurch immer wieder mal umrühren.

 

Trockenzutaten

200 g Mantler Mehl glutenfrei

50 g Leinsamenmehl von Fandler

50 g Buchweizenmehl

2 TL Salz

1/2 TL Trockenhefe und 1 TL FiberHUSK

2 Handvoll Walnüsse

5 g Brotgewürz

glutenfreies Mehl für das Gärkörbchen

 

Nasszutaten

ca. 330 g Sauerteigansatz

90 g Kürbispüree

6 EL Haferflocken + kochendes Wasser zum Einweichen

1/2 EL Reissirup

2 TL Verjus (könnt ihr auch weglassen)

280 ml Wasser

 

Zubereitung:

  1. Aktivierten Sauerteig mit den Trockenzutaten in die Schüssel einer Küchenmaschine geben und vermischen.

  2. Die eingeweichten Haferflocken und den Reissirup dazugeben.

  3. 280 ml Wasser zugeben und den Teig mit der Küchenmaschine verkneten. 5 min sind ausreichend. Der Teig sollte eine eher weiche Konsistenz haben. Wenn ihr die gleichen Mehle wie im Rezept verwendet habt, sollte die Wassermenge passen. Den Teig nach dem Kneten zur Mitte schaben und eine Teigkugel formen.

  4. 24 h Pause! Ich belasse den Teig abgedeckt in der Schüssel der Küchenmaschine.

  5. Am nächsten Tag den Teig mit einer Teigkarte aus der Schüssel lösen und auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben.

  6. Je nach Klebrigkeit ev. auch den Teig gut bemehlen und mit Hilfe von 2 Teigkarten oder einer Silikonmatte falten. Zum Ende einen schönen Teigballen formen.

  7. Teigling mit dem Schluss nach unten in ein gut bemehltes Gärkörbchen geben. Je nach Weichheit des Teiges kann es notwendig sein, dass ihr dazu zwei Teigkarten braucht.

  8. 2 Stunden zugedeckt mit einem Geschirrtuch bei Raumtemperatur gehen lassen.

  9. Ofen auf 250 °C Umluft vorheizen, Auflaufform mit Deckel in den Ofen stellen.

  10. Sobald das Backrohr die Temperatur erreicht hat, Brot aus der Gärform auf ein Backpapier stürzen.

  11. Brot auf dem Backpapier in die Auflaufform geben. Deckel draufsetzen.

  12. 30 min backen. Danach Deckel leicht öffnen und nochmals 10 min backen.

  13. Das Brot ist fertig gebacken, wenn es beim Klopfen an der Unterseite hohl klingt. Die Zeitangabe passt für diese Mehlmenge genau!

 

Das Rezept ist von Glutenfreigeniessen.at


 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Beliebte Rezepte

November 12, 2019

Please reload

Folgen Sie uns
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Basic Square

Kontakt

VERTRIEB D&AT

Trio Pharma ApS

Vermlandsgade 51

2300 Kopenhagen S

Dänemark

info@triopharma.dk

+45 31 65 07 40

    - Wir sprechen auch Deutsch

HERSTELLER

W. Ratje Frøskaller ApS

Industrigrenen 10

2635 Ishøj

Dänemark

Copyright © 2019 Trio Pharma ApS | All rights reserved