Glutenfreier Spargelstrudel


Der Spargel harmoniert einfach grandios mit Erbsenpüree, das Alexandra mit frischem Basilikum und Thymian verfeinert hat. Nebst der Tatsache, dass man so eine homogene Fülle bekomme, sind Erbsen eine wertvolle pflanzliche Eiweiß- und Ballaststoffquelle. Etwas FiberHUSK in der Fülle sorgt für zusätzliche Bindung. Alexandra hat beim Verkosten der Fülle nichts gefehlt - darum dieses Mal ganz bewusst der Verzicht auf Milchprodukte in Form von Käse.

Zutaten für 2 mittelgroße Strudel (4 Portionen):


Strudelteig:

  • 100 g helles, glutenfreies Mehl (Mix B von Schär)

  • 50 g Hafermehl

  • 3 g Flohsamenschalenpulver (fiberHUSK)

  • 1 Prise Salz

  • 10 g Sauerteiganstellgut aus dem Kühlschrank (oder weglassen, dafür 80 ml Wasser)

  • 10 g Magertopfen (Magerquark)

  • 1 Ei

  • 70 ml lauwarmes Wasser


Fülle:

  • 10 Stangen grüner Spargel (ca. 300 g)

  • 100 g Champignons

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 EL Rapsöl

  • Salz, Pfeffer

  • 200 g TK-Erbsen

  • 10 Blätter frisches Basilikum

  • 1 Zweig Thymian

  • ¾ TL FiberHUSK

Zubereitung:

  1. Teig herstellen: dazu die Trockenzutaten in eine Schüssel geben, das Ei, das Anstellgut, den Topfen und das Wasser zugeben, mit einem Kochlöffel vermischen, zum Schluss von Hand kneten. Dann den Teig mit Folie einwickeln bis die Füllung fertig ist.

  2. Füllung herstellen: Zwiebel hacken, Knoblauch blättrig schneiden und mit einer Gabel zerdrücken. Champignons putzen und blättrig schneiden.

  3. Spargelenden abschneiden und je nach Qualität 1-2 cm abschälen. 8 min über Wasserdampf garen. Danach in 1 cm lange Stücke schneiden.

  4. Zwiebel und Knoblauch in 2 EL Öl anschwitzen. Hitze reduzieren.

  5. Champignons zugeben und kurz mitbraten.

  6. Spargel zum Zwiebel-Champignon-Gemisch geben.

  7. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  8. TK-Erbsen laut Packungsanleitung garen, etwas überkühlen lassen und dann pürieren. Basilikum und Thymian zugeben und mitpürieren.

  9. Erbsenpüree zur Spargelmasse geben und mit einem ¾ TL FiberHUSK binden.

  10. Fülle etwas überkühlen lassen.

  11. Ofen auf 190°C vorheizen.

  12. Strudel herstellen: ein sauberes Geschirrtuch ausbreiten, mit glutenfreiem Mehl (ich nehme dazu immer Reismehl) bestäuben.

  13. Den Teig aus der Folie geben, ev. auf der Arbeitsfläche noch einmal kurz mit wenig Mehl durchkneten und eine Kugel formen.

  14. Den Teig auf das Geschirrtuch geben und mit einem Nudelholz zu einem großen Rechteck auswalken. In 2 Teile scheiden.

  15. Fülle gleichmäßig auf den 2 Teigstücken verteilen - auf jeder Seite 2 cm vom Rand freilassen.

  16. Zuerst mit Hilfe des Geschirrtuchs Teig rechts und links einschlagen, dann von der Längsseite her aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Mit Öl bestreichen.

  17. Die Strudel bei 190°C Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene für etwa 30 - 35 min backen.

  18. Strudel portionieren und mit gemischtem Blattsalat servieren - ein Genuss!

Das Rezept ist von Glutenfrei Genieβen

Beliebte Rezepte
Folgen Sie uns
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Basic Square

Kontakt

VERTRIEB D&AT

Trio Pharma ApS

Vermlandsgade 51

2300 Kopenhagen S

Dänemark

info@triopharma.dk

+45 31 65 07 40

    - Wir sprechen auch Deutsch

HERSTELLER

W. Ratje Frøskaller ApS

Industrigrenen 10

2635 Ishøj

Dänemark

Copyright © 2021 Trio Pharma ApS | All rights reserved